Folgt mir per E-Mail

Donnerstag, 23. Januar 2014

Leipzig und die Radfahrer!

In den letzten Jahren schreitet die verkehrstechnische Entwicklung für Radfahrer stetig voran.
Wir haben neue Radwege, BikeSharing und für dieses Jahr hat sich der Stadtrat so einiges vor genommen. So soll der Innenstadtring nutzbar für Radfahrer werden, mal sehen wie sich die Politiker das vorstellen.
Leider ziehen da nicht alle mit.

So ist es im MDV möglich sein Fahrrad ohne Kosten mitzunehmen, zumindest ist das in S-Bahnen so.
In diversen Großstädten in Deutschland wohl auch, hier sei Hamburg mal erwähnt.
Und in Halle gibt es eine Abokarte die zwar 16€ mehr kostet, dann aber die Fahrradmitnahme uneingeschränkt gestattet.

Wie sieht es derzeit in Leipzig aus?
Das Fahrrad darf mit genommen werden wenn man einen Kinderfahrschein dafür löst. Studenten dürfen ihr Velo von 19 - 5 Uhr mitnehmen ohne Aufpreis. Klapp- oder Falträder dürfen ebenfalls kostenfrei transportiert werden, wenn sie verpackt sind.

Auf meine Anfrage warum es in Leipzig den keine Monatskarte nach Hallenser Modell gäbe, antwortete man mir sinngemäß, das Fahrräder zu viel Platz wegnehmen. Das würde Sinn machen wenn die Mitnahme des Rades grundsätzlich verboten wäre. 

Und warum "nachts" nur Studenten in den Genuss von Beförderungsprivilegien kommen ist mir ebenfalls schleierhaft.
 
Leipzig will immer moderner, hipper und weltoffener werden, aber an solch Kleinigkeiten wird sich dann gerieben.

Wenn ihr das ähnlich wie ich seht, dann unterzeichnet doch folgende Petition.
Danke!

www.openpetition.de

1 Kommentar:

  1. hmmm - also die Idee Fahrrad mit in die Straßenbahn zu nehmen finde ich ja für Leipzig sehr abwegig. Hier kann man ja alles in max. 15min (wenn man in Richtung Stadt will) erfahren und mit der entsprechenden Kleidung auch bei Wind und Wetter. In der S-Bahn - haste ja auch geschrieben - geht das ja... wenn man mal nach Halle muss (aber wer muss das schon - die das müssen sind jedenfalls zu bedauern).

    Für den Nahverkehr in Leipzig gibt es ja, in meinen Augen, kein sinnvolles städtisches Konzept - da wird mehr oder wenig alles dem Zufall überlassen - und wenn es Angebote gibt, dann sind die Preise so hoch, dass man sich das Dreimal überlegt und im Zweifel das Auto nimmt.
    In dem Fall der Fahrradmonatskarte befürchte ich das auch.

    Trotzdem, viel Erfolg mit deiner Petition, wäre eine schöne Möglichkeit die wahrscheinlich wenige nutzen werden, wenn sie kommen würde.

    AntwortenLöschen